Vlotho

Salze, NSG Salze-Glimketal: Sohlabsturz

Kommune:
Eine Maßnahme des Kreises Herford auf dem Gebiet der Stadt Vlotho

Gewässer:
Salze im NSG Salze- / Glimketal

Art der Maßnahme:
Abfangen eines Sohlabsturzes an einem Teilungsbauwerk.

Umsetzung: 
Mai 2013

salze-nsg 01 Aufgrund eines bestehenden Wasserrechtes wird an diesem Bauwerk ein Teil des Salzewassers einem Teich zugeführt. Unterhalb dieses Teilungsbauwerkes hatte sich ein Sohlabsturz ausgebildet, der im Auftrag des Kreises Herford mit einer Sohlgleite abgefangen werden sollte.
 
salze-nsg 02
Einige Wochen nach der ersten Ortsbegehung war das Bauwerk eingebrochen. Die Pflockreihe, die am Teilungsbauwerk die vorgegebene Sohlhöhe markiert, wurde sichtbar. Oberhalb und unterhalb der Pflockreihe wurde die Sohle seinerzeit offensichtlich mit einer in Beton fixierten Lage Wasserbausteine modelliert. Offensichtlich wurde die Betonplatte im Laufe der Jahre mehr und mehr unterspült und ist schließlich abgesackt.
 
salze-nsg 03
Zuerst mussten die unterspülten und abgesackten Betonplatten komplett zurückbaut werden, ...
 
salze-nsg 04
… bevor der Sohlsprung in bewährter Bauweise mit einer aus Wasserbausteinen ...
 
salze-nsg 05
... und Schotter gepackten Sohlgleite abgefangen werden konnte.
 
salze-nsg 06
Nach Abschluss der Arbeiten ist die Salze an dieser Stelle wieder für die Gewässerorganismen durchgängig.
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen