Vlotho

Linnenbeeke, Prött: Strömungslenker, Durchgängigkeit

Kommune:
Stadt Vlotho

Gewässer:
Linnenbeeke, GWK 45982, Station 1+300-1+350

Art der Maßnahme:
Rückbau von zwei Fischteichen.

Umsetzung:
Juli/August 2012

2004 wurde die Linnenbeeke von den Hofgebäuden in die rechtseitige Fläche verlegt. Heute durchfließt sie eine scharfe S-Kurve, bevor sie die Brücke Salzufler Straße passiert.

lb-proett-1Leider hat sich der Bachlauf so verlagert, dass der Stromstrich auf das linksseitige Brückenlager zielt und massive Sicherungen drohen.
 
lb-proett-2Mit Hilfe von Strömungslenkern wurde der Lauf der Linnenbeeke schonend korrigiert.
 
lb-proett-3Vier Buhnen/Strömungslenker ragen verschieden tief in die Linnenbeeke, so dass der Stromstrich abgelenkt wird und es am rechtsseitigen Ufer zu Abbrüchen und am linksseitigen Ufer zu Anlandungen kommt.
 
lb-proett-4Schnell konnten nach Beendigung der Bauarbeiten erste Veränderung in der Sohle festgestellt werden.
 
lb-proett-5Zudem hatte sich im neuen Bachlauf ein ca. 1m hoher Sohlabsturz gebildet. Sohlabstürze im Gewässer sind für Fische und Kleinstlebewesen häufig ein unüberwindbares Hindernis auf ihrem Weg durch das Gewässer. Hier bestand Handlungsbedarf.
 
lb-proett-6Erst nachdem eine Wasserhaltung installiert und das Wasser abgepumpt war konnte man sehen, wie tief der Sohlabsturz war. Mit Hilfe einer Sohlgleite sollte die Durchgängigkeit der Sohle wieder hergestellt werden.
 
Aufgrund des örtlich anstehenden Horststeines konnten keine Pfähle in den Untergrund geschlagen werden, hier musste nach einer individuellen Lösung zum Bau einer Sohlgleite gesucht werden.

lb-proett-7Die Steine der Sohlgleite sind so ausgesucht und gelegt worden, dass sie sich gegenseitig gut stützen, sicher verkanten und eine stabile Sohle bilden.
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen