Hüllhorst

Tengenerr Bach, Nebengewässer, OT Tengern, Mühlenbruchweg: Verlegung, Ufergehölzstreifen

Kommune:
Gemeinde Hüllhorst, OT Tengern

Gewässer:
Nebengewässer des Tengerner Baches entlang des Mühlenbruchweges

Art der Maßnahme: 
Erhöhung der Strukturvielfalt, Initiierung einer eigendynamischen Entwicklung, abschnittsweise Gewässerverlegung, Entwicklung eines Ufergehölzstreifens 

Das betroffene Nebengewässer des Tengerner Baches entlang des Mühlenbruchweges stellt sich als geradlinig in einem gleichmäßigen Trapezprofil verlaufender Graben dar, der nach ca. 600 m in den Tengerner Bach einmündet.

tb-muehlenbruchweg-01
Bereits in 2011 konnte eine Teilstrecke von ca. 130 m renaturiert werden. Die Gemeinde Hüllhorst hat die im Bild rechtsseitig angrenzende ehemalige Ackerfläche erworben und einen 10 m breiten Geländestreifen für die Renaturierung zur Verfügung gestellt.
 
tb-muehlenbruchweg-02
Es wurde ein geschwungenes Bachbett angelegt und eine initiale Bepflanzung des unmittelbaren Gewässerumfeldes vorgenommen. Die gruppenweise gepflanzten Gehölze wurden mit einem Wildschutzzaun vor Verbiss geschützt.
 
Die Gestaltung dieses Gewässerabschnittes hat einer Anwohnerin ca. 200 m weiter Bach abwärts so gut gefallen, dass sie ihr an das kleine Gewässer angrenzendes Privatgrundstück für die Renaturierung einer weiteren ca. 60 m langen Fließstrecke zur Verfügung gestellt hat.

tb-muehlenbruchweg-03
Der kleine Bach verlief dicht entlang einer hohen Böschung, die eine große Teichanlage umgibt.
 
tb-muehlenbruchweg-04Die Anliegerin stimmte sofort zu, den Bach von der Böschung weg in ihre tiefliegende Wiesenfläche zu verlegen. Allen Beteiligten war es wichtig, dass der Gehölzbestand bei den anstehenden Bodenarbeiten nicht beschädigt wird.
 
tb-muehlenbruchweg-05Der geschwungene neue Gewässerverlauf wurde in ausreichendem Abstand zu den Gehölzen einvernehmlich abgesteckt.
 
tb-muehlenbruchweg-06In dem stellenweise dichten Ufergehölzbestand zwischen altem und neuem Bachbett konnte der Bagger nicht rangieren, so dass ein großer Teil des alten Bachbettes mühsam in Handarbeit verfüllt werden musste.
 
tb-muehlenbruchweg-07Das Ergebnis kann sich sehen lassen: ein naturnah geschwungener mit typischen Ufergehölzen bestandener Bachlauf mit ausgeprägten Prall- und Gleitufern.
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen