Herford

Uhlenbach, OT Neustädter Feldmark, Bereich Vorm Holzschlinge: Bachverlegung etc.

Kommune:
Stadt Herford/ OT Neustädter Feldmark, Bereich Vorm Holzschlinge

Gewässer:
Uhlenbach

Art der Maßnahme:
Entfernen von Beeinträchtigungen am Bach, Umwandlung eines Absturzes, Fällen von Fremdgehölz (Pyramidenpappeln), Verlegung des Baches in die Siekmitte, Pflanzen von Erlen, Weiden und anderen heimischen Gehölzen.

Der Uhlenbach fließt in diesem Abschnitt an der Siekkante, als Begrenzung zwischen Gärten und einem Erlenbruch. Der Erlenbruch ist ein herausragender Standort für eine Orchideenart sowie anderen seltenen Pflanzenarten. Die Gärten werden intensiv, der Erlenbruch nur zum Ablegen von Gartenabfall, genutzt. Der Bach ist teilweise stark mit Bauschutt und anderen Fremdstoffen verbaut und in seiner Ausprägung deutlich gegenüber früher verändert.

Mit dem Entfernen von zig Bausch- und Grünabfallmulden, dem Angleichen eines Absturzes, dem teilweisen verlegen des Baches in die Siekmitte etc. werden die Vorgaben aus dem Konzept weitestgehend umgesetzt.

Nach Ende der Baumaßnahme kann sich der Bach in vielen Bereichen eigendynamisch in dem Erlenbruch ausdehnen. Todholz, Störsteine und andere Strukturen sollen diese Entwicklung weiter fördern. Durch die Verbesserung der Gartenböschungen, teilweise mit Gehölzanpflanzungen, wird der Nutzungsdruck auf den Erlenbruch reduziert.

Diese insgesamt sehr große Maßnahme an dem 320 m langen Bachbereich ist nur mit der Zustimmung und Unterstützung der Anlieger zu erreichen gewesen. Die intensive Beteiligung der Eigentümer durch den Planer (Kreis Herford) sorgt für eine große Akzeptanz dieser Maßnahme.

Ziel:
Gestalten des Abschnittes zu einem naturnäheren Gewässerverlauf

Ufersicherung
Ufersicherung
 
Fällen
Fällen
 
Verlegung
der "neue" Bach
 
Nach Fertigstellung der Maßnahmen
Nach Fertigstellung
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen