Bad Oeynhausen

Wulferdingser Bach, östlich „Hedingser Masch“: Bachteilverlegung in Sekundäraue

Kommune:
Stadt Bad Oeynhausen, OT Wulferdingsen östlich der Straße „Hedingser Masch“

Gewässer:
Wulferdingser Bach (GWK 469.92) zwischen Gewässerstationierung 5,930 - 6,160

Art der Maßnahme:
Modellierung einer Sekundäraue und Bachteilverlegung

Umsetzung:
27.09. – 21.21.2021

Das Plangebiet liegt inmitten landwirtschaftlich genutzter Flächen, die bis dicht an die Böschungsoberkante vom Wulferdingser Bach heranreichen. Der Mittelgebirgsbach verläuft überwiegend gestreckt. In Verbindung mit dem anstehenden und erosionslabilen Lösslehm hat sich im Laufe der Zeit eine signifikante Tiefenerosion (bis zu 1,70 m unter Geländeniveau) eingestellt (siehe Bild 01). Infolge dessen hat sich mittlerweile ein kompaktes Abflussprofil ausgebildet. Nach ergiebigen Regen kommt es nicht mehr zu einer ökologisch wertvollen Ausuferung in der umliegenden Niederung. Dies hat zu einer deutlichen Abnahme der Artenvielfalt in den sehr selten gewordenen Lebensgemeinschaften von Gewässerauen geführt.

wulferdingser bach oestlich hedingser masch bachteilverlegung in sekundaeraue 01Bild 01: Blick Bach aufwärts auf den geradlinigen Verlauf mit kompaktem Gewässerprofil. Die Bachsohle liegt etwa 1,70 unter dem Geländeniveau.

Ziel und Umsetzung der Maßnahme:
Der Wulferdingser Bach soll wieder oberflächennah und naturnah verlaufen. Ein Fremdunternehmen hat bereits den Oberboden im vorgesehenen Entwicklungskorridor von 215m Länge und 15m Breite abgefahren (siehe Bild 02).

wulferdingser bach oestlich hedingser masch bachteilverlegung in sekundaeraue karteBild 02: Maßnahmenkarte, Maßstab 1 : 1.000

Nachdem das Baufeld freigeschnitten ist, werden gegen Ende September 2021 der Weidezaun zurückgebaut und die Erdarbeiten fortgesetzt.
Zentimeter um Zentimeter gleichen die Arbeiter das Gefälle auf das Sekundärauenniveau an und legen den Boden zur späteren Verfüllung des Altlaufes zurück.
Nach etwa 100m beginnt die Ausformung der ersten Bachschleife mit groben Prallufern und Gleithängen. Der Durchstich zum Altverlauf ist geschafft.
Der Wulferdingser Bach wird in den ersten Abschnitt umgeleitet, zeitgleich erfolgt das Verfüllen des Altlaufes mit dem zwischengelagerten Bodenaushub und strömungslenkenden Wurzelstubben im Böschungsfußbereich (siehe Bild 03).

wulferdingser bach oestlich hedingser masch bachteilverlegung in sekundaeraue 02Bild 03: Blick Bach aufwärts: Neues Profil des Wulferdingser Baches und Verfüllung des Altlaufes. Das eingebettete KG-Rohr dient als temporäre Überfahrt.

Stück für Stück setzen die Arbeiter die Sekundäraue in Richtung Unterlauf fort.
Der zurückgenommene Weidezaun wird als südliche Grenze des Entwicklungskorridors entlang der Böschungsoberkante gesetzt.
Auf den letzten 100m folgen zwei weitere Rückführungen des Wulferdingser Baches zurück in den Altlauf.
Das südliche Nebengewässer wird im flachen Winkel in den Fließverlauf eingebunden. Der überschüssige Boden liegt als Längsmiete zum Baufeldende aufgesetzt.
Kurz vor Weihnachten stehen die Baumaschinen still. Die Fortsetzung folgt im Frühjahr 2022.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.