header oeffentlichkeitsarbeit4
  • Home
  • Öffentlichkeitsarbeit

Auszeichnungen für das WWE-Projekt

Preisträger 2012 im Wettbewerb365 Orte im Land der Ideen

Das Gewässerentwicklungsprojekt Weser-Werre-Else gehört zu den Preisträgern 2012 im Wettbewerb „365 Orte im Land der Ideen“. Die offizielle Preisverleihung fand am 25.10.2012 in der Werretalhalle in Löhne statt. Den zahlreichen Besuchern, unter ihnen auch viele Mitarbeiter aus dem Gewässerentwicklungsprojekt, wurde ein interessantes Rahmenprogramm geboten.

ldi preisuebergabevon links: Thomas Menzel (Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen), Christiane Tecklenburg-Busche (Deutsche Bank), Angela Lück (Mitglied des Landtages), Heinz-Dieter Held (Bürgermeister Stadt Löhne), Marianne Thomann-Stahl (Regierungspräsidentin Bezirksregierung Detmold), Bernd Deppermann (stellvertretender Landrat Kreis Herford), Markus Herpers (Deutsche Bank), Uli Quaas (Initiative „Deutschland - Land der Ideen“) und Cornelia Schöder (Kreisdirektorin Kreis Minden-Lübbecke) freuen sich zusammen mit Ralf Isemann (Wirtschaftsbetriebe Löhne, Bildmitte) über den gewonnenen Preis.

Ausführliche Informationen finden sie in dem Bereich "Aktuelles":
Preisverleihung für das WWE-Projekt



BUND-Umweltpreis 2006

Bei seiner Preisverleihung am 24.02.2006 verlieh der BUND wieder zwei Eulen für vorbildliche Umweltprojekte. Ein Umweltpreis ging dabei an das Gewässerentwicklungsprojekt Weser-Werre-Else für die unbürokratische Renaturierung von Fließgewässern.

Umweltpreis vom BUND

Weitere Informationen finden Sie im Bereich "Aktuelles": BUND-Umweltpreis 2006
  

Agenda 21 NRW - Best Practice Beispiel 2003

Das Gewässerentwicklungsprojekt Weser-Werre-Else wird im November 2003 nach 2 jähriger erfolgreicher Arbeit als "Projekt mit Vorbildcharakter für praktizierte Nachhaltigkeit" im Rahmen der "Agenda 21 NRW" durch die Landesregierung Nordrhein-Westfalen als "Best Practice Beispiel" ausgezeichnet.

agenda 21 urkunde