header aktuelles

Archiv

Preisverleihung für das WWE-Projekt

Das Gewässerentwicklungsprojekt Weser-Werre-Else gehört zu den diesjährigen Preisträgern im Wettbewerb „365 Orte im Land der Ideen“. Die offizielle Preisverleihung fand am 25.10.2012 in der Werretalhalle in Löhne statt. Den zahlreichen Besuchern, unter ihnen auch viele Mitarbeiter aus dem Gewässerentwicklungsprojekt, wurde ein interessantes Rahmenprogramm geboten.

ldi-1

von links: Thomas Menzel (Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen), Christiane Tecklenburg-Busche (Deutsche Bank), Angela Lück (Mitglied des Landtages), Heinz-Dieter Held (Bürgermeister Stadt Löhne), Marianne Thomann-Stahl (Regierungspräsidentin Bezirksregierung Detmold), Bernd Deppermann (stellvertretender Landrat Kreis Herford), Markus Herpers (Deutsche Bank), Uli Quaas (Initiative „Deutschland - Land der Ideen“) und Cornelia Schöder (Kreisdirektorin Kreis Minden-Lübbecke) freuen sich zusammen mit Ralf Isemann (Wirtschaftsbetriebe Löhne, Bildmitte) über den gewonnenen Preis.

365_orte_wettbewerbslogo_deutsche_bank_hf

 

Nach der Begrüßung der Gäste durch Herrn Isemann von den Wirtschaftsbetrieben Löhne folgten Grußworte von Herrn Held (Bürgermeister Stadt Löhne), Herrn Menzel (Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen), Frau Lück (Mitglied des Landtages), Frau Thomann-Stahl (Regierungspräsidentin Bezirksregierung Detmold), Frau Schöder (Kreisdirektorin Kreis Minden-Lübbecke) und Herrn Deppermann (stellvertretender Landrat Kreis Herford).

Mit einem Kurzfilm zum Projekt und Vorträgen von Herrn Isemann, Frau Krinke (IFAS - Initiative für Arbeit und Schule gem. GmbH) und Herrn Vogt (Koordinationsteam WWE) wurde die Geschichte, die Organisation, die Finanzierung und die Umsetzung des Gewässerentwicklungsprojekt Weser-Werre-Else ausführlich vorgestellt.

Dann endlich war es soweit: Herr Quaas von der Initiative „Deutschland - Land der Ideen“ und Herr Herpers von der Deutschen Bank überreichen den Pokal „365 Orte im Land der Ideen“ an Herrn Isemann, der diesen stellvertretend für das gesamte Gewässerentwicklungsprojekt Weser-Werre-Else entgegen nahm.

Im Anschluß an die Preisverleihung stellten Carola Fürste und Carsten Vogt vom Koordinationsteam des Weser-Werre-Else-Projektes zwei beispielhafte Baumaßnahmen des WWE-Projektes am Siemshofer Bach in Löhne und am Kaarbach in Bad Oeynhausen vor.

Mit dem „Baustellen-Shuttle“ der Beschäftigungsträger Maßarbeit und IFAS ging es zum Abschluß der Veranstaltung zu den vorgestellten Baumaßnahmen, um sich vor Ort ein Bild von der Arbeit des Gewässerentwicklungsprojektes zu machen.

Weitere Informationen zu „365 Orte im Land der Ideen“ und zur Preisverleihung finden Sie im Beitrag vom 31.01.2012 unter Aktuelles und in den Presseberichten der Neuen Westfälischen und des Westfalen-Blattes:

26.10.2012 Neue Westfälische (Kreis Minden-Lübbecke, Kreis Herford)
Auszeichnung für Gewässerprojekt
„Weser.Werre.Else.“ ist jetzt „Ausgewählter Ort im Land der Ideen“


26.10.2012 Westfalen-Blatt (Kreis Herford)
Gewässer als Schmuckstücke
Projekt »Weser.Werre.Else« wird als einer von 365 ausgewählten Orten im »Land der Ideen« ausgezeichnet


10.10.2012 Neue Westfälische (Löhne)
Preiswürdiges Projekt
„Gewässerentwicklung Weser – Werre – Else“ erhält Auszeichnung