header aktuelles

Archiv

Verlegung des Lippinghauser Baches

Im Naturschutzgebiet Füllenbruch, südlich des Ortsteiles Sundern in der Gemeinde Hiddenhausen wurde im August diesen Jahres für den Lippinghauser Bach ein neues Bett in der Stöckerwiese geschaffen. (09.09.2008) 

ImageVor Jahrzehnten wurde der Bach im Zuge von Meliorationsmaßnahmen (z.B. Trockenlegung von Feuchtwiesen) als Graben südlich an die Untere Wiesenstraße und entlang des Rad- und Fußweges "Am Vogelholz" verlegt.

Um einen naturnäheren Verlauf wieder herzustellen, wurde er jetzt von der Unteren Wiesenstraße auf einer Länge von ca. 270 m in weiten Schlingen über die Wiesenfläche verlegt.
 
ImageNoch ist die neu gebaggerte Rinne nur mit Regenwasser gefüllt, aber in wenigen Wochen soll der Durchstich erfolgen und der Bach in sein neues Bett geleitet werden.
 
Image
Parallel dazu wurden zwei flache Blänken angelegt und die Ufer des Düsedieksbaches abgeflacht.
 
Träger des Verfahrens sind die Untere Landschaftsbehörde des Kreises Herford und das Amt für Ordnung und Umwelt der Gemeinde Hiddenhausen, die Biologische Station steht beratend zur Seite. Das Gewässerentwicklungsprojekt Weser-Werre-Else ist für die Ausführung der Maßnahme verantwortlich.

Berichte die regionalen Zeitungen finden Sie in unserem Pressespiegel.