Espelkamp

Gestringer Bach, Espelkamp, Lübbecker Str.: Sohlabsturzumbau, Profilaufweitung

Kommune:
Stadt Espelkamp / Wasserverband Große Aue,  Lübbecker Straße

Gewässer:
Gestringer Bach

Art der Maßnahme:
Umbau eines weiteren Pfeiffenbrink’schen Sohlabsturzes unterhalb der Lübbecker Straße zu einer Sohlgleite, Aufweitung des Gewässerprofils.

Ziel und Umsetzung der Maßnahme: 
Optimierung der Durchgängigkeit des Gestringer Baches für Fische und andere Gewässerorganismen. 

Im Herbst 2012 wurde ein weiterer Sohlabsturz im Gestringer Bach mit einer Sohlgleite abgefangen.

gb-luebbecker-str-1Der Sohlabsturz schließt direkt an den Straßendurchlass „Lübbecker Straße“ an.
 
Aus statischen Gründen wurde die erste Stufe unterhalb des Durchlasses belassen. Die „Wannen“ in den Betonplatten wurden mit Wasserbausteinen und Schotter befüllt. Die folgenden drei Stufen wurden zurückgebaut und der Sohlsprung von knapp 0,5 m mit einer Sohlgleite abgefangen.

gb-luebbecker-str-2Die Sohlgleite setzt ca. 10 cm höher als die Durchlasssohle an, so dass sich auf der befestigten Sohle im und vor dem Durchlass Sedimente absetzen und auf Dauer halten können.
 
gb-luebbecker-str-3Nach unten hin wurde der Sohlabsturz mit einer Sohlgleite in bewährter Bauweise mit Wasserbausteinen und Schotter abgefangen. Damit ist der Gestringer Bach auch an dieser Stelle für die Gewässerorganismen durchgängig.
 
Die Bachsohle wurde aufgeweitet und die zuvor gleichförmig steilen Böschungen abgeflacht, um Raum für einen naturnahen Uferbewuchs zu schaffen. Die turnusmäßig durchgeführten Unterhaltungsarbeiten sollen hier auf ein Minimum beschränkt werden.