Baustellentagebuch RMMB in Löhne-Ulenburg

Steilwände für den Eisvogel

Löhne/Ulenburg - RMMB, 28.10.2021:

Die Baumaßnahmen sind abgeschlossen - der Bach kann jetzt seine Randbereiche selber formen und der Eisvogel in der Steilwand einen Nistplatz graben

Mit den Baumaßnahmen am Rehmerloh-Mennighüffer Mühlenbach wurde vor Allem die Dynamik der Uferstrukturen verbessert. Durch die geschaffenen Offenbodenstellen hat das Gewässer die Möglichkeit, seine Randbereiche selbst zu formen – immer wieder aufs Neue. Nach jedem Hochwasser kann das Ufer anders aussehen.

Mit der Anlage der Steilwände werden unter anderem dem Eisvogel, welcher schon weiter bachaufwärts Reviere hat, weitere Möglichkeiten geboten, seine Bruthöhlen in das Ufer zu graben. Hierfür gräbt er eine bis zu einen Meter lange Röhre in die Erde, an deren Ende die Bruthöhle liegt. In dieser werden in der Regel zwei Mal pro Jahr fünf bis sieben Eier ausgebrütet. Trotz seiner auffälligen Färbung kann man den Eisvogel leicht übersehen, wenn er auf der Jagd nach Beute regungslos auf einer Warte über der Wasseroberfläche sitzt. Leichter zu sehen ist er, wenn er nach erfolgreicher Jagd zurück zur Bruthöhle fliegt – dann schießt er sehr schnell knapp über dem Wasser zum Ziel. Hierbei macht er häufig mit hohem Pfeifen auf sich aufmerksam..

wwe rmmb bredenkamps feld massnahmenuebersicht

bkf02a 16 08 24 003

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.