header haselbeeke 01

Baustellentagebuch Haselbeke Teil 1

Renaturierung abgeschlossen

Minden/Todtenhausen - Haselbeke, 30.09.2016:

Die Haselbeke hat ausreichend Platz bekommen und kann sich in ihrer Aue frei bewegen.

Im September konnten die Arbeiten am Masurenweg abgeschlossen werden. Die Haselbeke hat ausreichend Platz bekommen und kann sich in ihrer Aue frei bewegen. Zudem sind Wurzeln, knorrige Äste und sogar Baumstämme bewusst als sogenanntes Totholz in der Aue verblieben. Anders als der Namen vermuten lässt ist Totholz sehr lebendig. Zum einen sorgt es für einen Verbesserung der Gewässerdynamik, zum anderen bietet es Nahrung und Unterschlupf für zahlreiche Tiere wie Käfer, Spinnen, Hummeln, Schwebfliegen und Amphibien.

haselbeke 04a 16 09 19 013

haselbeke 04a 16 09 29 023

haselbeke 04a 16 10 06 007

haselbeke 04a 16 10 10 004

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.