Vlotho

Linnenbeeke, Salzuflenerstraße/Bäderstraße: Zurückverlegung des Gewässerabschnittes

Kommune:
Stadt Vlotho/ , Bereich Salzuflenerstraße/Bäderstraße

Gewässer:
Linnenbeeke

Das Gewässersystem Forellenbach und Linnenbeeke liegen im Einzugsgebiet der Weser. Die Linnenbeeke entspringt südlich des Berges Bonstapel der Stadt Vlotho und fließt in nördlicher bzw. nordwestlicher Richtung und mündet in den Forellenbach. Der quellnahe Oberlauf der Linnenbeeke (NSG Linnenbeeke) sowie zwei einmündende Nebengewässer (NSG Plögereisiek und Siebenstücken sind als Naturschutzgebiet ausgewiesen. Im weiteren Verlauf gehören Gewässer und Aue zum Landschaftsschutzgebiet Linnenbeeke. In der Linnenbeeke, die hinsichtlich ihrer Zonierung zu der so genannten "Forellenregion" gehört, kommen die heimischen Fischarten Bachforelle, Groppe, Elritze, Bachneunauge und Schmerle vor.

Art der Maßnahme:
Zurückverlegung des Gewässerabschnittes in das Taltief (historischer Verlauf).

Umfangreiche Erdarbeiten (Gewässerverlegung) auf einer privaten Wiesenfläche eines angrenzenden landwirtschaftlichen Hofes, unter Berücksichtigung der durchquerenden Versorgungsleitungen (Gas und Wasser) sowie die Anlage einer Furt zur Querung des Baches.

Übersichtskarte
Die Maßnahme ist von der Brücke Bad Salzuflener Straße neben den Silos einsehbar.

Durch Klick auf die Karte erscheint diese in größerem Format

Durch Klick auf die Karte erscheint diese in größerem Format

Ziel:
Auf der Basis des vorliegenden Gewässerentwicklungskonzeptes versucht man schrittweise den Idealzustand der Gewässer wieder herzustellen. In dem umgestalteten Teilabschnitt der Linnenbeeke soll der historische Gewässerverlauf, der im Taltiest verläuft, wieder hergestellt werden.

vorher
Vorher
 
Anlage einer FurtAnlage einer Furt
 
Bauphase 1Bauphase 1
 
Bauphase 2Bauphase 2
 
Nach FertigstellungFertigstellung des neuen Verlaufs