Kirchlengern

K 15, südliches Nebengewässer des Ulenburger Baches, Ulenburger Weg: Bachverlegung, Furt

Kommune:
Kirchlengern

Gewässer:
K 15, südliches Nebengewässer des Ulenburger Baches

Art der Maßnahme:
Verlegung des Bachlaufes in den 10m breiten Uferrandstreifen

Ziel:
Herstellung eines offenen Gewässerlaufes und die Entwicklung naturnaher Sohl- und Uferstrukturen

ImageDas namenlose Nebengewässer K15 des Ulenburger Baches floss jahrelang als kleiner, unscheinbarer Graben entlang des Ulenburger Weges.
 
Die Gemeinde Kirchlengern konnte 2008 einen 10m breiten und ca. 500 m langen Uferrandstreifen erwerben und K15 aus seinem Schattendasein befreien.

ImageVerlegung des Bachlaufes in den Randstreifen.
 
ImageZiel ist es, einen naturnahen, geschwungenen Bachlauf zu gestalten. Dazu mussten nicht unerhebliche Bodenmengen bewegt werden.
 
ImageDer Bach musste drei Durchlässe passieren. Zwei der Zufahrten konnten ersatzlos entfernt werden...
 
Image... Die Dritte wurde durch eine Furt ersetzt, die von großen und kleinen landwirtschaftlichen Fahrzeugen passiert werden kann.
 
ImageHeute kann der K15 sich den Uferstreifen zurückerobern und sich den Platz nehmen, den ein dynamischer Bach braucht.