Herford

Holtbeke, NSG Jammertal: Entfernen eines Durchlasses, Bau einer Furt und Aufwertung der Aue

Kommune:
Kreis Herford auf dem Gebiet der Stadt Herford, Ortsteil Stedefreund, NSG Jammertal, Im Obernholz

Gewässer:
Holtbeke, Gewässerkennzahl (GWK) 46478 und Gewässerstationierung 0+950

Art der Maßnahme:
Entfernen eines ökologisch unzureichenden Durchlasses und Bau einer Furt sowie Aufwertung der Aue durch Anlage einer Blänke.

Umsetzung:
November 2015 bis März 2016

Lageplan Holtbeke Jammertal 2016Skizze 01: Übersicht der Maßnahme (durch Klick auf die Karte erscheint diese in besserer Qualität.)

Der Weg „Im Oberholz“ durchquert das Naturschutzgebiet „Jammertal“. Der Weg dient hauptsächlich land- und forstwirtschaftlichen Maschinen, wird aber auch von Anliegern mit PKW befahren. Daneben wird er als Wanderweg von Brake nach Laar intensiv genutzt. Die Holtbeke, die das Jammertal durchfließt, war im Bereich des Weges stark beeinträchtigt. Teilweise führte der Bach direkt am Weg entlang.

01 Holtbeke Jammertal 2016Bild 01: Holtbeke im Bereich des Weges „Im Obernholz“.

Zum anderen querte der Bach den Weg in einem rechten Winkel in einem Durchlass mit zu geringem Querschnitt.

02 Holtbeke Jammertal 2016Bild 02: Durchlass im Weg „Im Obernholz“.

Die umliegenden Flächen sind von feuchten Hochstauden, seltenen Seggen und Erlenbruch geprägt.

03 Holtbeke Jammertal 2016Bild 03: Umliegende Flächen.

Neben dem Entfernen des Durchlasses wollte der Kreis auch die Aue durch Anlage einer Blänke aufwerten. Nach intensiver Vorarbeit, der Beseitigung der großen Vorbehalte bei den Anliegern und dem Überzeugen aller Beteiligten haben wir im November 2015 mit dem Bau der Blänke begonnen.

04 Holtbeke Jammertal 2016Bild 04: Freistellen des Baufeldes für die Blänke.

Dann geht’s in den Matsch.

05 Holtbeke Jammertal 2016Bild 05: Baggern der Blänke.

06 Holtbeke Jammertal 2016Bild 06: Eine matschige Sache!

Trotz des schlechten Wetters kamen die Kollegen gut voran. Der Bau der Furt wurde als nächstes angegangen. Um eine besonders große Festigkeit zu erzielen wurde die Furt 3-lagig gebaut und darauf geachtet, dass auch PKWs hindurch kommen.

07 Holtbeke Jammertal 2016Bild 07: Erste Schicht der Steine in dem ausgekofferten Arbeitsbereich. Die Holtbeke bleibt solange noch im Durchlass.

08 Holtbeke Jammertal 2016Bild 08: Einbau der zweiten Schicht.

09 Holtbeke Jammertal 2016Bild 09: Einbau der dritten Lage Steine und Schotter.

10 Holtbeke Jammertal 2016Bild 10: Die Furt ist fast fertig, der Bach fließt aber noch im Durchlass.

11 Holtbeke Jammertal 2016Bild 11: Die Rohre sind endlich raus (Ende Februar 2016).

Nach vielen weiteren Arbeiten hatten wir es Mitte März geschafft. Die Furt sah dann Anfang Juni so aus.

12 Holtbeke Jammertal 2016Bild 12: Furt im Juni 2016.

Auch die Blänke hatte sich gut entwickelt und wurde schon von Erdkröte, Grasfrosch und Grünfrosch besiedelt.

13 Holtbeke Jammertal 2016Bild 13: Blänke im Juni 2016.

Unser Fazit: Man kann soetwas auch im Winter bauen – aber kalt und matschig war es! Für das NSG und besonders für die Holtbeke sind die durchgeführten Maßnahmen auf jeden Fall eine erhebliche Verbesserung.